Projekte

Laufende Projekte

Seit Juli 2014 – Politische und kulturelle Teilhabe

Wir möchten die Migranten auf eine besondere Weise ermutigen, teilzuhaben, indem sie selbst zu Akteuren werden. Dadurch wird ihnen nicht nur die Hemmung genommen sondern auch das Interesse für mehr geweckt. Wir veranstalten:

  • Auseinandersetzung mit der Wahlheimat:

Vorträge zu historischen und aktuellen Themen in Deutschland

Fahrten zu historischen Gedenkstätten

  • Erstellung eines internationalen Kochbuches
  • Vorstellung der Politikerinnen mit Migrationshintergrund im Rahmen eines Kalenders 2015
  • Erzählcafé

 

Projekte in der Vergangenheit

Oktober 2011 – September 2014             Mama bildet sich weiter

Gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Das Projekt „Mama bildet sich weiter“ dient als an den Integrationskurs anschließendes Angebot und soll den in Bielefeld lebende Frauen, die einen Integrationskurs abgeschlossen haben und aus islamischen Kulturkreisen stammen, die Chance geben, in ihrem Selbstbewusstsein und in ihrer Mutterrolle gestärkt zu werden, damit sie ihre Kinder in deren Entwicklung noch mehr unterstützen können.

Aktionen:

  • Lese- und Vorlesekurse in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Bielefeld
  • Computerkurse
  • Kochkurse
  • Sportliche Aktivitäten
  • Theaterbesuche in Zusammenarbeit mit dem TAM
  • Wochenendseminare außerhalb Bielefelds in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Gesellschaftliche Aktivitäten in Bielefeld (Picknick im Park)

 

November 2012 – Dezember 2013     Qualifizierung von Müttern als ehrenamtliche Vermittlerinnen zwischen Eltern und Bildungseinrichtungen

Gefördert durch das Land NRW

Ziel des Projektes war, die Elternarbeit an den Schulen zu stärken und die Mütter eigenaktiv einzubinden. Ihre Vermittlerrolle sollte nicht nur bei Elternabenden, Schulfesten sowie Schulprojekten zum Einsatz kommen, sondern auch und insbesondere im alltäglichen Schulleben eine zusätzliche Unterstützung und Verbindung zwischen Eltern und Schule darstellen. Die Qualifizierungsmaßnahmen dienten somit der Sensibilisierung für und Stärkung der Elternarbeit.